5 Erfolgs-Tipps fuer Einzelhaendler

5 Tipps für Einzelhändler für mehr Umsatz und Ertrag

Der Einzelhandel in allen Bereichen steht immer mehr unter Druck. Gerade die Handelsplattformen wie Amazon, Ebay, real, Zalando & Co ziehen kontinuierlich Kaufkraft vom Einzelhandel ab. Klägliche Versuche mit Werbegemeinschaften und städtischen Einkaufsportalen dem Trend entgegen zu steuern, verpuffen so schnell, wie sie ins Leben gerufen wurden.
Was sollten Einzelhändler also heute tun, um auch morgen noch ein Auskommen zu haben und ein wichtiger Teil der städtischen Community zu bleiben? Hier unsere 5 Tipps, die Sie garantiert weiterbringen, wenn Sie sich daran halten:

 

Tipp 1: Kennen Sie Ihre Kunden

Natürlich kennen Sie Ihre Zielgruppe, aber kennen Sie auch Ihre Kunden? Wissen Sie, wie Sie sie erreichen, wie Sie jeden einzelnen direkt kontaktieren können? Wahrscheinlich beantworten Sie diese Fragen eher mit „Nein“. Also, machen Sie Ihre Kunden zu Freunden und Fans. Fragen Sie aktiv nach einer eMail-Adresse, tauschen Sie Kontaktdaten gegen einen Rabattgutschein, setzen Sie Kunden- oder Punktekarten ein, um treue Kunden zu belohnen, aber vergessen Sie dabei nicht, Kontaktdaten zu sammeln. Dabei sollten Sie auch gleich eine Genehmigung für die Übermittlung von aktuellen Informationen einholen, damit Sie rechtlich auf der sicheren Seite sind.

Tipp 2: Kommunizieren Sie, seien Sie präsent, bleiben Sie im Gespräch

Kommunikation ist immer schneller geworden und findet heute online statt. Nutzen Sie die sozialen Medien und pflegen Sie Ihre Accounts bei Google My Business, Bing pages, Facebook, Instagram. Sie werden so auch online besser gefunden und auch von Google bei der lokalen Suche bevorzugt(er) gelistet. Sammeln Sie neue Facebook Follower/Abonnenten zum Beispiel mit einem QR-Code zu Ihrer Facebookseite im Schaufenster. Lassen Sie sich Visitenkarten mit Link und QR-Code drucken, veröffentlichen Sie Ihre Onlineangebote auf Quittungen und Belegen.
Wichtig ist hier, regelmäßig Inhalte zu posten. Egal, ob Ostergrüße, Pflegetipps, Aktionsangebote, neue Produkte, Teilnahmen am Stadtfest, etc. pp. Themen, über die man berichten kann, gibt es wie Sand am Meer. Man kann es nicht oft genug sagen: Informieren Sie Ihre Kunden stetig und regelmäßig. Das ist Arbeit und nicht jeder Post, jede Nachricht bringt sofort großen Gewinn, aber hier höhlt steter Tropfen den Stein.

Tipp 3: Nutzen Sie das Internet als Vertriebskanal

Auch als stationärer Händler können Sie Ihre Produkte online verkaufen bzw. bewerben. Natürlich können auch Sie Plattformen wie Ebay oder Amazon nutzen. Dabei müssen Sie aber berücksichtigen, dass Sie grob gerechnet zwischen 20 und 30% an Kosten pro Verkauf haben (gerechnet vom Brutto-Verkaufspreis auf die Netto-Auszahlung).

Ebay-Kleinanzeigen ist ebenfalls ein guter Kanal, Produkte anzubieten. Hier haben Sie die Möglichkeit, auch als gewerblicher Anbieter bis zu 30 Anzeigen gleichzeitig gratis zu veröffentlichen. Ideal, um eine breite Zielgruppe auf Ihr Geschäft und Ihr Produktangebot aufmerksam zu machen.  

Der Königsweg wäre natürlich ein eigener Online-Shop. Einfache und schnelle Lösungen versprechen Online-Shops von Jimdo. Diese Plattform bietet einfach zu bedienende Baukästen und ein breites Angebot an Designvorlagen. Darüber hinaus existieren zahlreiche Anleitungen und Tutorials auf Youtube und anderen Quellen, die leicht verständlich erklären, wie man mit Jimdo einen Shop aufsetzt.
Wichtig ist es hier in jedem Fall, die rechtlichen Rahmenbedingungen zu beachten. Impressumspflicht, AGB, Datenschutzbestimmungen, Preisangaben sind die wichtigsten Stichworte, über die Sie sich intensiv informieren sollten.

Der Aufwand lohnt sich jedoch. Ihr Online-Angebot ist im Gegensatz zum stationären Ladenlokal 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 52 Wochen im Jahr geöffnet.

Tipp 4: Bieten Sie herausragenden Service

Die Konkurrenz ist mächtig, um nicht zu sagen: übermächtig. Wie können Sie also als „Kleiner“ punkten und dagegen halten? Mit Ihrem Serviceangebot! Machen Sie sich zum Experten für Ihr Produkt und kommunizieren Sie das. Können Sie Ratgeber für Problemlösungen erstellen, die Ihre Produkte bieten, dann machen Sie das. Haben Sie eine besonders große Produktvielfalt vor Ort verfügbar, dann punkten Sie damit und reden Sie darüber.

Eventuell können Sie mit Lieferservices kooperieren, um Ihren Kunden die Einkäufe gegen eine kleine Gebühr nach Hause liefern zu lassen. Oder bieten Sie bei Online-Bestellungen die Möglich zur Abholung im Ladenlokal an.

Kurz: Überlegen Sie sich, was Sie von den großen Plattformen unterscheidet, warum der Kunde jetzt bei Ihnen kaufen soll.

Tipp 5: Handeln Sie. Jetzt!

Wir hoffen, Sie können mit dem einen oder anderen Tipp Ihr Geschäft ein Stück weit optimieren und haben neue Impulse für Ihr Handeln erhalten. Sollten Sie Fragen haben oder eine Beratung rund um die Themen Online Marketing, Google My Business oder Ecommerce haben, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Kontakt

Senden Sie uns Ihre Kontaktdaten, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen. Alle Felder müssen ausgefüllt werden.

Ihr Name
Ihre Telefonnummmer
Ihre eMail Adresse
Ihre Website
Nachricht

Mit Absenden des Formulares akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung

 

© RadischCommunication · Tel. +49.(0)21 29.34 66 88-0 · Impressum · Datenschutzerklärung · Expertentipps
Handmade with love in 42781 Haan ;-)